Ausführliche Tests zu den beliebtesten Dating Apps

8 Nachteile von Tinder (+ 3 Alternativen)

8 Nachteile von Tinder (+ 3 Alternativen)

Letzte Aktualisierung: 5. Juli 2021

Tinder führt seit einigen Jahren die Liste der beliebtesten Dating Apps an – und das mit Abstand. Die Möglichkeit, Dates in deiner Region finden und durch Profile swipen zu können, um mit anderen Singles zu matchen, hat sich als perfekte Kombination herausgestellt.

Das bedeutet allerdings nicht, dass Tinder perfekt ist. Tatsächlich hat die meistverwendete Dating App der Welt viele Nachteile. In diesem Artikel klären wir dich über 8 dieser Nachteile auf und stellen dir drei gute Alternativen zu Tinder vor.


Wenn du die Nachteile von Tinder, die wir dir in diesem Artikel vorstellen, schon kennst, suchst du eventuell bereits nach einer guten Alternative für dich. Aus diesem Grund stellen wir dir drei Dating Apps vor, die hoffentlich besser zu dir und deinen Wünschen passen. Diese Plattformen haben wir vor allem wegen der folgenden Vorteile gewählt:

  • aktive Profilkontrollen;
  • umfangreiches Matching;
  • funktionelle Dating Apps mit hoher Nutzerfreundlichkeit;
  • für seriöse Beziehungen geeignet.

1. Parship - seriöses Matching für Singles, die eine Beziehung suchen

Screenshots Parship appParship App anzeigen

Parship

Icon Parship app

Die Dating App und Seite Parship verfolgt einen grundsätzlich anderen Ansatz in puncto Online Dating als Tinder. Bei Parship wirst du bei der Suche nach dem perfekten Match von Anfang bis Ende begleitet. So gibt es weder eine Swipeliste, um Profile zu beurteilen, noch eine Suche, um händisch nach Singles zu suchen. Du musst dich komplett umgewöhnen und darauf vertrauen, dass die Profile, die Parship dir vorschlägt, wirklich gut zu dir passen.

Da alle Vorschläge auf einem wissenschaftlichen Persönlichkeitstest basieren, kannst du glücklicherweise davon ausgehen, dass dies der Fall ist. Darüber hinaus ist Parship eine der sichersten und benutzerfreundlichsten Dating Apps, die es auf dem Markt gibt.

Vorteile
  • seriöse mobile Dating App
  • wissenschaftlich fundierte Matches
  • schnell und zuverlässig
Nachteile
  • keine aktive Suche und kein Swipen
Weiter zu Parship Parship App herunterladen

2. Bildkontakte - swipe dich durch Profile in deiner Region

Screenshots Bildkontakte appBildkontakte App anzeigen

Bildkontakte

Icon Bildkontakte app

Bildkontakte verfolgt ein ähnliches Matchsystem wie Tinder: Du kannst in der Dating App sowie auf der dazugehörigen Seite durch Profile interessanter Singles swipen, nach netten Männern und Frauen in deiner näheren Umgebung suchen und unbegrenzt Nachrichten versenden. Im Vergleich zu Tinder ist das Niveau der Mitglieder auf Bildkontakte aber deutlich höher. So hast du hier die Möglichkeit, dich auf einen unverbindlichen Flirt einzulassen oder die große Liebe zu finden. Hinzukommt, dass Bildkontakte als sichere App gilt und unter anderem einen Echtheitscheck für Profile anbietet. Die Kosten für ein Abonnement liegen im mittleren Bereich; je länger die Laufzeit des Abos, desto geringer fallen diese aus.

Vorteile
  • freundliche Community
  • Echtheitscheck der Profile
  • umfangreiche kostenlose Funktionen
Nachteile
  • einige Fake Profile
Weiter zu Bildkontakte Bildkontakte App herunterladen

3. LoveScout24 - swipen, flirten und chatten

Screenshots LoveScout24 appLoveScout24 App anzeigen

LoveScout24

Icon LoveScout24 app

LoveScout24 vereint viele der Vorteile, die sowohl Tinder als auch Parship bieten: In der Dating App hast du einerseits du die Möglichkeit, aktiv nach Profilen zu suchen sowie durch die Profile attraktiver Singles zu swipen; andererseits bietet dir LoveScout24 einen Persönlichkeitstest und einen virtuellen Dating Coach, um dein Matching zu verbessern. Einziger Nachteil der App: Um unbegrenzt mit einem netten Single chatten und flirten zu können, musst du eines der zahlreichen Abonnements abschließen. Die Kosten für diese liegen jedoch im mittleren Bereich. Darüber hinaus bietet LoveScout24 attraktive Vergünstigungen sowie Rabatte.

Vorteile
  • knackiger Persönlichkeitstest
  • Suchen, swipen und matchen
  • Virtueller Dating Coach
Nachteile
  • eingeschränkte Kontaktmöglichkeiten mit einem Basis-Account
Weiter zu LoveScout24 LoveScout24 App herunterladen

1. Du brauchst einen Facebook-Account

Um ein Profil bei Tinder einrichten zu können, benötigst du einen Facebook-Account. Viele Menschen werden hier keine Bedenken haben; mit der zunehmenden Kritik in puncto Datenschutz entscheiden sich jedoch mehr und mehr Nutzer, Facebook gar nicht mehr oder nicht mehr so intensiv zu nutzen.

Auf den ersten Blick scheint daher die Registrierung via Telefonnummer eine gute Alternative zu sein. Allerdings verwendet Tinder in diesem Fall ebenfalls deine Facebook-Informationen, um dein Profil zu aktivieren. Egal, welchen Weg du also wählst, um Facebook kommst du nicht herum, wenn du Tinder nutzen möchtest.


2. Viele Mitglieder bedeutet, dass du weniger auffällst

Tinder ist derzeit unglaublich populär, vor allem bei Jüngeren. Doch auch immer mehr Singles ab 40 Jahren wissen die Vorteile der Dating App zu schätzen. Entsprechend hoch ist die Konkurrenz. Du hast zwar die Möglichkeit, durch Hunderte, wenn nicht Tausende Profile zu swipen, gleichzeitig bist du aber auch für andere Singles lediglich eines von vielen Profilen in eurer Region.

Wenn du das im Voraus schon entmutigend findest und anschließend in der Praxis noch feststellen musst, dass du wenige Matches erhältst, ist es kein Wunder, wenn du schnell von der App enttäuscht bist. Du solltest zwar nicht direkt das Handtuch werfen, aber wenn dich das Daten via Tinder ausschließlich Zeit und Energie kostet, ohne dass sich nette Matches ergeben, solltest du eventuell eine andere Dating Plattform in Erwägung ziehen.


3. Kein umfangreiches Matching

Auf Tinder dreht es sich in erster Linie um die äußerliche Anziehung, die ein anderes Profil auf dich ausübt. Abgesehen vom Bild halten die Profile wenig Informationen bereit und das Matching ist ziemlich übersichtlich. Im Grunde werden dir die Profile weiblicher oder männlicher Singles aus deiner Region angezeigt; mehr steckt nicht dahinter. Das macht Tinder zu einem guten Ersatz oder einer prima Ergänzung zur Suche nach netten Singles im Alltag oder in der Kneipe.

Natürlich besteht die Chance, dass du in der App deinem Traumpartner begegnest. Da es aber kein ausgefeiltes Matching gibt (basierend auf deinen Vorlieben, deinem Bildungsstand und anderen wichtigen Faktoren), ist die Chance, den Partner fürs Leben zu finden, jedoch eher gering.


4. Oberflächlich und unverbindlich

Aus dem fehlenden umfangreichen Matching ergibt sich zudem, dass Tinder ziemlich oberflächlich ist. Wenn du nicht auf der Suche nach einer festen Beziehung bist, sondern vor allem Spaß haben möchtest und Dates locker angehen willst, ist Tinder die passende Dating App für dich.

Solltest du allerdings mehr Tiefe suchen, wirst du Tinder schnell ermüdend finden. Du hoffst vermutlich auf ernsthafte Antworten auf deine Nachrichten oder sinnvolle Reaktionen; die Realität sieht oft anders aus. Viele Mitglieder swipen die meisten der vorgestellten Profile, ohne nachzudenken nach rechts und kommen dann über ein „Hallo“ oder „Hi“ nicht hinaus (wobei wir alle Männer und Frauen außen vor lassen, die lediglich auf der Suche nach einem unverbindlichen Abenteuer sind).


5. Nur in der eigenen Region suchen

Typisch für Tinder ist das Matchen und Daten mit Singles aus deiner Region. Anhand deiner aktuellen GPS-Daten werden dir Profile angezeigt, die sich in deiner Nähe befinden.

Diese Funktion basiert noch auf der ursprünglichen Idee, die hinter Tinder als ehemalige Casual-Dating-App steckt: Bei einem schnellen und unverbindlichen Date willst du in erster Linie Menschen aus deiner näheren Umgebung kennenlernen, während du für eine seriöse Beziehung wahrscheinlich eher bereit bist, über deine Stadtgrenzen hinaus zu suchen.

Nun stell dir vor, dein Prinz oder deine Prinzessin auf dem weißen Pferd wohnt nur ein paar Hundert Meter weiter entfernt, als Tinder es für akzeptabel hält – du würdest die Person also knapp verpassen. Das wäre echt schade.


6. Tinder Plus und Gold sind durchaus kostspielig

Eine der wichtigsten Gründe, warum Tinder so erfolgreich ist, ist, dass die App zum größten Teil gratis ist. Als Basis-Mitglied kannst du in der App (abgesehen von einigen Einschränkungen) nach Herzenslust swipen, matchen und Nachrichten verschicken. Wenn dein Profil überaus beliebt ist und du Tinder aktiv nutzt, ist es kein Problem, ein nettes Date oder sogar eine Beziehung zu finden, ohne je einen Cent ausgeben zu müssen. Hast du weniger Erfolg mit deinem Profil oder einfach nicht die Zeit, um Tinder täglich zu nutzen, dann ist eine bezahlte Mitgliedschaft durchaus zu empfehlen.

Im Vergleich mit anderen beliebten Dating Plattformen wie LoveScout24 und Bildkontakte ist Tinder verhältnismäßig kostspielig. Darüber hinaus werden keine Vergünstigungen für längere Abo-Laufzeiten angeboten. Tinder kann demnach recht teuer für jemanden werden, der gerne unbegrenzt swipen sowie öfter in der Swipeliste anderer Singles angezeigt werden möchte.


7. Selbst für Premium-Mitglieder wächst die Konkurrenz

Je mehr Menschen die App nutzen, desto mehr bezahlte Mitglieder gibt es. Tinder ist nicht ohne Grund eine der profitabelsten Apps aller Zeiten. Zwischen all den Premium-Mitgliedern aufzufallen, wird daher zunehmend schwieriger. Warst du bisher einer der wenigen Mitglieder, die Geld in die Hand nahmen, um mehr Super Likes vergeben oder für einen gewissen Zeitraum in den Swipelisten hervorstechen zu können, wird die Konkurrenz immer größer. Selbst das teure Tinder Plus oder Tinder Gold-Abonnement stellen keine Garantie mehr für mehr Likes, Matches und Chats dar.


8. Fake Profile

Zwar benötigt jeder, der bei Tinder Mitglied werden will, einen Facebook-Account, das hält Betrüger aber nicht davon ab, sich zu registrieren, ein Fake Profil einzurichten und so viele Matches wie möglich zu sammeln. Diesen Menschen geht es nicht ums Daten, sondern vielmehr darum, anderen Usern Geld abzuknöpfen. Sie sorgen dafür, dass sich nichts ahnende Singles in ihr vermeintliches Profil verlieben, um anschließend mit allerlei wilden Geschichten um Geld bitten zu können. Dieses Geld siehst du nie wieder und euer Kontakt wird schnell ein Ende finden.

Derartige Fake Profile triffst du leider auf fast allen Dating Plattformen; Tinder unternimmt allerdings vergleichsweise viel weniger gegen diese Betrüger, als andere Dating Apps und Seiten es tun.


tinder icon In diesem Artikel geht es um Tinder. Lesen Sie unsere Testbericht zu Tinder.
foto auteur Agnes Sieland
Dieser Artikel wurde geschrieben von Agnes Sieland

Agnes geht den Dingen gerne auf den Grund. In ihren Texten finden sich daher viele interessante Infos sowie lustige Fun Facts. Wenn sie nicht gerade über Dating Apps schreibt, textet sie über Pferde, Reitklamotten und kreative DIY-Bastelideen.

© BesteDatingApp.de 2021 | Teil von Dik B.V. | Tesselschadestraat 155, 8023 BL Zwolle, Die Niederlande | Datenschutzerklärung