Ausführliche Tests zu den beliebtesten Dating Apps

Tinder App Test & Erfahrungen

screenshots Tinder

Letzte Aktualisierung: 29. September 2020

Tinder ist die derzeit mit Abstand beliebteste und bekannteste Dating App. Über ein Drittel aller Singles, die auf der Suche nach einer neuen Beziehung sind, entscheiden sich für die Vorteile der modernen und trendigen App. Innerhalb kurzer Zeit ist Tinder dadurch zu einem bekannten Begriff in der Online-Dating-Szene geworden. Egal, ob du Tinder bereits selbst genutzt hast oder bisher keinerlei Erfahrungen mit Dating Apps gesammelt hast – in der Regel weiß jeder, was mit Tinder gemeint ist.

Du überlegst, dich bei Tinder anzumelden und online nette Singles kennenzulernen? Oder nutzt du Tinder bereits, kennst aber dennoch nicht alle Funktionen der App? In dieser Rezension geben wir dir hilfreiche Tipps zur Nutzung sowie Hintergrundinfos zur beliebten Dating App Tinder.


Was ist Tinder?

blank

Tinder ist die App, die das Swipen als Matching-Grundlage groß gemacht hat. Dank dieses Prinzips ist es einfacher als je zuvor, Dating Profile zu begutachten und zu bewerten. Das Swipen macht enorm viel Spaß, was vor allem eine jüngere Zielgruppe anspricht. Die meisten Mitglieder sind zwischen 18 und 25 Jahre alt. Weltweit sind nach eigenen Angaben über 6,2 Millionen Nutzer auf Tinder aktiv und pro Woche gibt es über 43 Milliarden Matches, die zu 1,5 Millionen Dates führen.

Gerade zu Anfang lag der Fokus bei Tinder auf unverbindlichen Flirts sowie Abenteuern. Mittlerweile nutzen allerdings viele die Dating App auch, um eine neue Beziehung sowie die große Liebe zu finden.

Warum ist Tinder so beliebt?

Tinder ist unter anderem deshalb so beliebt, da du die App im Grunde komplett kostenlos nutzen kannst. Lediglich einige zusätzliche Features sind mit Kosten verbunden. Dank dieses Freemium-Modells kannst du in der App ungehindert matchen und mit netten Singles aus deiner Umgebung flirten.


Wie funktioniert Tinder? Wie verwendest du die App?

Tinder ist eine Swipe-Dating-App. Das bedeutet, dass Tinder auf Basis deiner Angaben (Alter, Geschlecht sowie deines Standorts) eine Liste mit dazu passenden Singles erstellt und dir vorschlägt. Die Profile, die du in dieser sogenannten Swipeliste siehst, kannst du mit einem einzigen Wisch bewerten: Ein Swipe nach links bedeutet, dass du das Profil nicht interessant findest; ein Swipe nach rechts hingegen zeigt, dass dir das Profil des jeweiligen Singles gefällt. Ein Match kommt dann zustande, wenn der andere Single dein Profil in seiner Swipeliste ebenfalls nach rechts gewischt hat. In diesem Fall könnt ihr nach Herzenslust chatten und euch näher kennenlernen.


Account und Profil einrichten

blank blank blank

Die Tinder App ist sowohl auf dem iPhone als auch für Android-Geräte verfügbar. Suche in deinem jeweiligen Store nach dem Namen und installiere die App auf dein Smartphone. Alternativ kannst du dich sogar über deinen Laptop, PC oder über dein Tablet via Browser anmelden. Die Tinder-Webseite ist mobil optimiert und bietet alle typischen Funktionen der Tinder-App.

So registrierst du dich

Es gibt verschiedene Wege, wie du dich für Tinder registrieren kannst: mit Facebook. deiner Telefonnumer und einem Google-Account.

Über Facebook anmelden

Die einfachste und schnellste Art, um sich bei Tinder zu registrieren, ist die Anmeldung mit deinem Facebook-Account. Dafür musst du auf deinem Smartphone bei Facebook angemeldet sein und Tinder die Erlaubnis geben, auf deinen Facebook-Account zuzugreifen. So kann Tinder deine Daten und Fotos aus deinem Profil für die App übernehmen. Um deine Anmeldung zu bestätigen, musst du deine Handynummer eingeben.

Mit Telefonnummer anmelden

Falls du dich nicht mit deinem Facebook-Account anmelden möchtest, kannst du alternativ deine Telefonnummer zur Anmeldung verwenden. Nachdem du deine Handynummer eingegeben hast, erhältst du per SMS einen Code. Meist wird dieser automatisch in deine Registrierung übernommen; falls dies nicht der Fall sein sollte, gib ihn händisch in der App ein. Anschließend kannst du dich mit einer E-Mail-Adresse registrieren. Mit dieser E-Mail loggst du dich zukünftig bei Tinder ein.

Mit Google anmelden

Ebenso wie über Facebook kannst du dich mit deinem Google Account registrieren. Wähle dazu das Google-Konto aus, welches du für deine Anmeldung nutzen möchtest. Allerdings benötigst du auch in diesem Fall eine Handynummer, um einen Bestätigungs-Code für deine Registration zu erhalten.

Community-Richtlinien

Bevor es nun ans Swipen und Matchen geht, musst du zunächst die Community-Richtlinien von Tinder bestätigen. Diese sehen unter anderem vor, dass du dich korrekt und respektvoll gegenüber anderen verhältst und keine schädlichen oder verletzenden Inhalte verbreitest.

Geschlecht und sexuelle Orientierung

Danach kannst du zwei grundlegende Angaben zu deiner Person machen: Du kannst dein Geschlecht sowie deine sexuelle Orientierung auswählen. Neben den binären Geschlechtern stehen dir vielfältige andere Gender offen, beispielsweise androgyn, Pangender oder Transgender. Du kannst dein Geschlecht bei Bedarf in deinem Profil verbergen oder deine Einstellungen später anpassen. Ebenso kannst du zwischen verschiedenen sexuellen Orientierungen wählen. So richtet sich Tinder nicht nur an hetero-, homo- und bisexuelle Singles, sondern auch an asexuelle Menschen oder Menschen, die sich als queer identifizieren.

Standortzugriff

Alle Matchvorschläge bei Tinder basieren auf deinem Standort. Deshalb fragt dich die App im nächsten Schritt um Erlaubnis, auf deinen Standort zugreifen zu dürfen. Dafür musst du den GPS-Standort deines Smartphones aktivieren.


Die grundlegenden Tinder-Funktionen

blank blank blank

Nachdem du dem Standortzugriff zugestimmt hast, wird dir bereits das erste Profil angezeigt. Tinder führt dich praktischerweise durch die grundlegenden Funktionen der App und erklärt dir, wie du swipen und matchen kannst.

Im Wesentlichen hast du vier Bereiche in der App: das Matchspiel; eine Übersicht deiner erhaltenen Likes, verschickten Likes sowie Top-Picks; deine Nachrichten sowie dein Profil. Im Folgenden erklären wir dir die verschiedenen Bereiche im Detail, angefangen mit deinem Profil.


Dein Profil anpassen und optimieren

blank blank blank

Standardmäßig werden im Matchspiel neben deinem Foto dein Vorname sowie dein Alter angezeigt. Da du deinen Standort aktiviert hast, können andere Nutzer die Entfernung zwischen euch sehen.

Das beste Foto dank Smart Photo

Dein Profil solltest du nach deiner Anmeldung bestmöglich optimieren, angefangen bei deinem Profil-Bild. Bei Tinder stehen Fotos klar im Fokus. Ohne ein ansprechendes Bild läuft bei Tinder gar nichts. Besser sind sogar mehrere Bilder, die verschiedene Seiten von dir zeigen.

Tinder hilft dir mit der Funktion Smart Photo dabei, das beste Foto für dein Profil auszuwählen. Diese Funktion ist standardmäßig aktiviert. Tinder testet, welches deiner Bilder am besten performt, spricht mit welchem Bild du am häufigsten nach links oder rechts geswipt wirst. Dieses Bild wird nach einiger Zeit automatisch im Matchspiel angezeigt. Schon allein deshalb ist es ratsam, mehrere Bilder von dir hochzuladen.

In deinem Profil solltest du einige kurze Infos über dich selbst teilen, beispielsweise deine Interessen, wo du arbeitest / studierst oder wo du derzeit wohnst. Um mehr über dich zu verraten, bietet es sich an, deine Bio auszufüllen.

Die perfekte Bio

Deine Bio solltest du immer ausfüllen. Obwohl die meisten Tinderer vor allem auf Fotos achten, kannst du mit einer aussagekräftigen Bio von dir überzeugen. Sie sollte länger als drei einfache Sätze sein, darf aber auch kein Roman werden. Schreib etwas Witziges und Positives sowie Einzigartiges über dich, mit dem du Aufmerksamkeit erregst. Tipps, wie du die perfekte Bio für dein Tinder-Profil schreibst, haben wir für dich in unserem Blog-Artikel „25 Tipps für deine Tinder-Bio, für den perfekten Tinder Profiltext“ zusammengefasst.

Facts

blank blank blank
Statt eines Fotos kannst du im Übrigen auch Facts zu deinem Profil hinzufügen. Tinder gibt dir einige Themenvorschläge vor, die du in einem Freitext beantworten kannst. So kannst du zum Beispiel Fun Facts über dich auflisten, erklären, was deine Superkraft wäre oder beschreiben, was du tust, wenn du Langweile hast. Die Facts sind eine einfache und schnelle Art, mehr über dich zu verraten, ohne dass du alles in deine Bio packen musst.

Verknüpfe dein Profil mit Instagram und Spotify

Dein Tinder-Profil kannst du darüber hinaus mit Instagram oder Spotify verknüpfen. So zeigst du anderen Singles noch besser, womit du dich täglich beschäftigst, was du gerne machst und beweist deinen guten Musikgeschmack. Um Tinder mit Spotify oder Instagram zu verknüpfen, klickst du in deinem Profil auf den „Bearbeitungstift“. Swipe anschließend nach unten bis zu du den Punkten „Mit Instagram verknüpfen“ beziehungsweise „Mit Spotify verknüpfen“. Folge den Anweisungen, um deine Konten mit deinem Tinder-Account zu verbinden.


Likes, verschickte Likes und Top-Picks

blank blank blank

Eine Übersicht deiner Likes sowie deiner vergebenen Likes findest du im zweiten Reiter deiner Tinder-App. Während du dir deine verschickten Likes und Super Likes problemlos ansehen kannst, ist die Übersicht deiner empfangenen Likes nur mit einem Premium-Abo möglich.

In diesem Reiter siehst du zu zudem deine Top-Picks. Dabei handelt es sich um Männer oder Frauen, die überaus attraktiv sind und die laut des Tinder-Algorithmus besonders gut zu dir passen sollen. Tinder berücksichtig bei der Auswahl dieser Top-Picks unter anderem dein Alter, deinen Wohnort, deinen Beruf sowie dein bisheriges Swipe-Verhalten. Täglich wechseln deine Top-Picks, sodass du immer wieder aufs Neue besonders attraktive Singles vorgeschlagen bekommst. Diesen Singles kannst du ein Like oder Super-Like schicken. Allerdings nur in begrenzten Maßen – um die Vorteile der Top-Picks unbegrenzt nutzen zu können, musst du ein Abo abschließen.


Matches & passende Partner

blank blank blank

Bei Tinder dreht sich alles um das Matchspiel. Nachdem du dein Profil optimiert hast, kann es endlich ans Swipen und Matchen gehen.

Matches und Nachrichten

Ein Match kommt bei Tinder dann zustande, wenn zwei Singles beide nach rechts geswipt haben. In diesem Fall könnt ihr euch gegenseitig eine Nachricht schicken und euch besser kennenlernen. Die Chatfunktion bei Tinder funktioniert absolut reibungslos und ist vergleichbar mit bekannten Messengerdiensten. Du kannst sogar Emojis und GIFs verschicken.

Deine Nachrichten findest du in einem Posteingang, wo du auch über neue Matches informiert wirst. Das Niveau ist, ähnlich wie bei anderen Swipe-Apps, durchwachsen. Tinder hat enorm viele Mitglieder. Entsprechend ist nicht jeder Single, der auf Tinder unterwegs ist, auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung. Die meisten User sind aber höflich und für einen freundlichen Chat zu haben. Es gibt aber auch einige Fake Profile. Außerdem begegnest du in der App verschiedenen Swipe-Typen, von denen wir dir einige vorstellen wollen.

Verschiedene Tinder-Typen (Beispiele)

So begegnest du in der Tinder-App vielen Singles, die allein anhand des Fotos entscheiden, ob ihnen ein Single sympathisch ist. Entsprechend schnell swipen sie durch ihre Matchvorschläge. Meist sind diese Singles lediglich auf der Suche nach netten, kurzen Flirts sowie unverbindlichen Abenteuern.

Ähnlich ist es mit den Usern, die Tinder als eine Art Zeitvertreib nutzen. Diese Singles swipen durch die Profile vor allem dann, wenn ihnen langweilig ist. Eine echte Beziehung suchen sie jedoch meist nicht. Ihnen gleichgestellt sind User, die mithilfe von Tinder neue Follower für Instagram oder YouTube gewinnen wollen. Diese erkennst du meist daran, dass sie dich per Nachricht dazu auffordern, ihnen auf Instagram zu schreiben oder ihnen zu folgen, da sie Tinder in naher Zukunft löschen werden. Erwarte daher nicht zu viel bei einem Like oder einem Match, sondern warte geduldig ab.

Denn es gibt auch die Singles, die sich Zeit nehmen und sich in Ruhe alle Profile ansehen, um eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen. Diese Singles wollen meist mehr als einen schnellen Flirt und viele Bekanntschaften, sondern sind auf der Suche nach einem Partner, mit denen sie Gemeinsamkeiten und Interessen teilen.

Swipe nach rechts oder links?

blank blank blank

Falls du zur dritten Kategorie gehörst, solltest du dir für das Swipen entsprechend Zeit nehmen und dir beispielsweise alle verfügbaren Fotos eines Singles in Ruhe ansehen. Die Anzahl der Fotos siehst du im oberen Bereich des Bildes. Wenn du rechts auf deinen Bildschirm tippst, kannst du dir die weiteren Bilder ansehen. Außerdem lohnt sich meist ein Blick auf die weiteren Infos, die ein Single in der App über sich preisgibt. Falls der Singles deines Interesses seine Bio ausgefüllt hat, erfährst du in dieser ebenfalls mehr über ihn oder sie. Das hilft sicherlich bei deiner Entscheidung, nach rechts oder links zu swipen.

Super Likes

Neben den gewöhnlichen Likes kannst du bei Tinder auch Super Likes vergeben. Wenn du einen Single absolut umwerfend findest, kannst du mit einem Super Like den Single auf dich aufmerksam machen. Swipe dazu entweder nach oben oder tippe auf den blauen Stern. Bei einem Super Like wird dein potenzielles Match über dein Interesse informiert und kann sich dein Profil ansehen.

Um die Super Likes nutzen zu können, musst du bereits eine Reihe Profile beurteilt haben. Pro Tag steht dir mit einem kostenlosen Basis-Account ein Super Like zur Verfügung. Wenn du mehrere Super Likes vergeben möchtest, musst du ein Tinder-Abo in Form von Tinder Plus, Tinder Gold oder Tinder Platin abschließen.

Alter und Standort anpassen

Hast du das Gefühl, du bekommst zu wenig Matches im passenden Alter? Dann solltest du deine Einstellungen ändern. Gehe dazu auf dein Profil und in deine Einstellungen. Dort kannst du das Entfernungslimit deiner Vorschläge sowie die Altersgruppe anpassen. Ebenso kannst du einstellen, welches Geschlecht deine Vorschläge haben sollten.

Tinder Boost

Wenn du deinem Profil zusätzlich einen kleinen Push verpassen möchtest, bietet sich die Funktion Tinder Boost an. Mit Tinder Boost steht dein Profil eine halbe Stunde lang ganz oben im Matchspiel, sodass du mehr Matches von attraktiven Singles erhältst. Idealerweise nutzt du diese Funktion wochentags um 8 Uhr morgens oder zwischen 19 und 21 Uhr abends beziehungsweise am Wochenende. Denn dann sind die meisten Nutzer auf Tinder aktiv. Entsprechend wird dein Profil besonders vielen Personen angezeigt.


Tinder Reisepass – Vergib weltweit Likes

Wenn du auf Reisen bist oder Menschen aus einem anderen Land oder aus einer anderen Kultur kennenlernen willst, solltest du den Tinder Reisepass nutzen. Mit einem Tinder Reisepass kannst du deinen Standort anpassen und Tinder weltweit verwenden. Der Reisepass ist in den verschiedenen Abonnements inbegriffen.

Um deinen Standort anzupassen, gehst du folgendermaßen vor:

  • Rufe deine Einstellungen in der Tinder App auf.
  • Scrolle zu deinen „Entdeckungs-Einstellungen“.
  • Klicke „Neuen Ort hinzufügen“.
  • Füge eine Stadt deiner Wahl hinzu.

Wenn du diese Schritte korrekt befolgt hast, siehst du ab sofort Profile aus der Region, die du hinzugefügt hast. Dein vorheriger Standort ist nicht mehr sichtbar, du kannst du ihn aber jederzeit wieder anpassen.


Was kostet Tinder?

blank blank blank

Tinder funktioniert nach einem Freemium-Modell. Das bedeutet, dass du alle grundlegenden Funktionen der App kostenlos nutzen kannst. Du kannst also ein Profil kostenlos erstellen, optimieren und dieses mit Instagram und Spotify verbinden. Das Matchspiel steht dir ebenfalls kostenlos zur Verfügung. Einige Funktionen in der Tinder-App sind aber mit Kosten verbunden, zum Beispiel die praktischen Super Likes, mit denen du Aufmerksamkeit auf dein Profil erregen kannst.
Mit einem Basis-Account gelten folgende Einschränkungen:

  • Innerhalb von 12 Stunden kannst du nur 100 Profile nach rechts swipen.
  • Du hast nur 1 Super Like pro Tag.
  • Du kannst Swipes nicht rückgängig machen.
  • Du kannst dein Profil nicht boosten und deine Likes nicht hervorheben.
  • Du kannst deine empfangenen Likes nicht einsehen.
  • Du kannst deinen Standort nicht anpassen und nur innerhalb deiner Region suchen.

Wenn dich diese Einschränkungen nicht stören, reicht ein Basis-Account vollkommen aus, um nette Singles aus deiner Region kennenzulernen. Falls du aber alle Vorzüge der Tinder-App genießen möchtest, solltest du ein Abo abschließen.

Die verschiedenen Tinder-Abos

Es gibt drei verschiedene Abonnements, die du abschließen kannst: Tinder Plus, Tinder Gold und Tinder Platin. Je nach Laufzeit kostet das jeweilige Abo mehr oder weniger pro Monat. Bei allen Abonnements spielt übrigens dein Alter eine wichtige Rolle: Singles, die bereits älter als 30 Jahre sind, zahlen im Übrigen das Doppelte. Hier eine Übersicht der Kosten (Stand 09/2020):

Tinder Plus

Laufzeit Preis pro Monat für 18-29-Jährige Preis pro Monat für über 30-Jährige
1 Monat € 9,99 € 19,99
6 Monate € 5,83 € 12,49
12 Monate € 4,58 € 8,33

Funktionen bei Tinder Plus:

  • Unbegrenzte Likes im Matchspiel
  • Sichtbarkeit einstellen
  • Profileinstellungen einschränken
  • Swipes zurücknehmen
  • 1 Gratis Tinder Boost pro Monat
  • Weltweiter Reisepass
  • 5 Super-Likes pro Tag
  • keine Werbung

Tinder-Gold

Laufzeit Preis pro Monat für 18-29-Jährige Preis pro Monat für über 30-Jährige
1 Monat € 14,99 € 29,99
6 Monate € 9,15 € 19,46
12 Monate € 7,08 € 12,49

Funktionen bei Tinder Gold:

  • Unbegrenzte Likes im Matchspiel
  • Sichtbarkeit einstellen
  • Profileinstellungen einschränken
  • Swipes zurücknehmen
  • 1 Gratis Tinder Boost pro Monat
  • Weltweiter Reisepass
  • 5 Super-Likes pro Tag
  • keine Werbung
  • Voller Zugriff auf deine Top Picks
  • Volle Einsicht auf deine Likes

Tinder-Platin

Tinder Platin ist noch recht neu und bietet dir weitere Funktionen, die das Flirten und Chatten auf Tinder erleichtern sollen.

Laufzeit Preis pro Monat für 18-29-Jährige Preis pro Monat für über 30-Jährige
1 Monat € 20,99 € 41,99
6 Monate € 12,49 € 26,99
12 Monate € 8,47 € 17,49

Funktionen bei Tinder Platin:

  • Unbegrenzte Likes im Matchspiel
  • Sichtbarkeit einstellen
  • Profileinstellungen einschränken
  • Swipes zurücknehmen
  • 1 Gratis Tinder Boost pro Monat
  • Weltweiter Reisepass
  • 5 Super-Likes pro Tag
  • keine Werbung
  • Voller Zugriff auf deine Top Picks
  • Volle Einsicht auf deine Likes
  • Vor dem Matchen eine Nachricht verschicken
  • Priorisiere deine Likes

Tinder Boosts

Zusätzlich zu den kostenpflichtigen Abonnements kannst du auch einzelne Boosts kaufen, mit denen du dein Profil eine halbe Stunde lang hervorheben kannst. Die Kosten sind wie folgt (Stand 09/2020):

Anzahl Boosts
Preis pro Boost
1 € 6,49
5 € 5,39
10 € 4,29

Sicherheit und Datenschutz

Tinder stand in der Vergangenheit oft für Datenlecks und viele Fake Profile in der Kritik. Und nach wie vor solltest du bei der Eingabe deiner Daten Vorsicht walten lassen. Wenn du Tinder beispielsweise mit deinem Facebook-Account verlinkt hast, hat das Auswirkungen auf deine Privatsphäre. Es ist kein Geheimnis, dass Facebook versucht, so viel wie möglich über dich und deine Gewohnheiten herauszufinden. Des Weiteren übermittelt Tinder selbst viele Daten an Drittanbieter, beispielsweise zu Marketingzwecken.

Dennoch hat Tinder in den vergangenen Jahren in puncto Datenschutz und Sicherheit nachgelegt. Zwar begegnest du auf Tinder leider nach wie vor einigen Fake Profilen, aber die App bietet nunmehr die Möglichkeit, dein Profil zu verifizieren. Du kannst unpassende Matches zudem wieder auflösen sowie auffällige Profile melden. In den Community Richtlinien sind darüber hinaus verschiedene Regelungen festgelegt, an die sich alle Tinderer halten sollten. Verstößt du gegen diese Richtlinien wird dein Profil abgemahnt und im schlimmsten Fall sogar gelöscht.


Für wen eignet sich die App?

Obwohl sich Tinder nicht an eine bestimmte Altersgruppe richtet, sind in der App vor allem viele Jüngere unterwegs. Die meisten der hier aktiven Mitglieder wollen unverbindlich attraktive Singles kennenlernen und das auf eine schnelle und einfache Art. Dennoch bietet Tinder auch Singles, die auf der Suche nach einer festen Beziehung sind, passende Vorschläge. Mit etwas Geduld findest du beim Swipen sicher einen gleichgesinnten Partner, bei dem es Klick macht. In diesem Fall ist ein bezahltes Profil zu empfehlen, um maximal swipen und chatten zu können.


Wie kündige ich Tinder?

blank blank blank

Du willst deinen Tinder-Account löschen? Dann solltest du zunächst dein Abonnement kündigen, sofern du eins abgeschlossen hast. Sonst verlängert sich dieses automatisch und bringt monatlich Kosten mit sich.

Premium-Abo kündigen

Wenn du über dein iPhone oder dein Google Konto ein Abo abgeschlossen hast, kannst du dein Abo in den Kontoeinstellungen auflösen.Falls du eine Kreditkarte zur Zahlung deines Abo verwendest, beendest du dein Abo direkt in der Tinder App. Öffne dazu die App auf deinem Smartphone und gehe in dein Profil. Hier klickst du auf „Abrechnungskonto verwalten“ und anschließend auf „Abonnement kündigen“.

Account löschen

Wenn du dein Tinder-Konto komplett löschen möchtest, kannst du das ebenfalls in der App erledigen. Klicke dazu auf deine Einstellungen. Scrolle anschließend ganz nach unten, bis zum Punkt „Konto löschen“. Hier kannst du dich nun entscheiden, ob du dein Konto pausieren oder löschen möchtest. Falls du dein Konto ganz entfernen willst, klicke auf „Konto löschen“. Nachdem du einen Grund für deine Löschung angegeben hast, wird dein Konto aufgelöst. Diesen Punkt kannst du bei Bedarf auch überspringen.


Tinder App herunterladen

Zu den 10 besten Dating Apps
foto auteur Agnes Sieland
Dieser Artikel wurde geschrieben von Agnes Sieland

Agnes geht den Dingen gerne auf den Grund. In ihren Texten finden sich daher viele interessante Infos sowie lustige Fun Facts. Wenn sie nicht gerade über Dating Apps schreibt, textet sie über Pferde, Reitklamotten und kreative DIY-Bastelideen.

Bewertung Tinder

  • große Tinder-Community, weltweit
  • viele kostenlose Funktionen
  • einfaches und schnelles Matchspiel
Zu den 10 besten Dating Apps
© BesteDatingApp.de 2020 | Teil von Dik B.V. | Hanzeplein 11, 8017 JD Zwolle, Die Niederlande | Datenschutzerklärung